Presse-Veröffentlichungen

Artikel zu unserem Sommerkonzert "A cappella & More" am 15.06.2019 in der Musikschule in Erftstadt-Liblar:

 

Spende für das Ostersprachcamp des Familienzentrums Erftstadt-Liblar

Veröffentlichung vom 15.03.2017, Text, Fotos und Composing: Regine Fisher

Bild: Spenden für das Ostersprachcamp: v.l.n.r.: Kathi Hofsümmer, Uschi Mertens vom Familienzentrum, Christa Milde und Alfred Rödder vom Chor Vocalo, Christel Denner und Ute Pratsch-Kleber, Koordinatorin für Flüchtlingshilfe in Erftstadt. Ausschnitt: Versteigerung einer Weihnachtsgans beim Chor Vocalo.

Es tut gut, in diesen bewegten Zeiten Positives zu berichten über Menschen, die sich engagieren und mit ihren Aktionen zu einem besseren Miteinander in unserer Stadt beitragen. Seit Jahren organisiert das Familienzentrum in der Willy-Brandt-Straße (WBS) in Liblar in Kooperation mit Vereinen, Trägern und Stadt die kostenfreie Sprachförderung „Deutsch als Zweitsprache“ für Migrantenkinder mit nicht-deutscher Muttersprache. Auch dieses Jahr wird es in den Osterferien wieder ein Sprachcamp geben, wo die Kinder Sprachunterricht erhalten, ihren Wortschatz erweitern und Grammatik und Aussprache mit allen Sinnen begreifen können. Auch Spiel und Sport kommen nicht zu kurz.

Damit diese wertvolle Integrationshilfe gegeben werden kann, werden neben Zuschüssen der Kirche und des ökumenischen Arbeitskreises „Pro Asyl“ weitere Spenden benötigt. Zwei größere Spenden erhielt Frau Mertens vom Familienzentrum aus privaten Initiativen. Die Nachbarschaftsaktion „Trödeln für einen guten Zweck“ auf dem Hofsümmer-Hof in Erftstadt-Erp erbrachte über 3400 €, wovon 800 € für das Sprachcamp gespendet und von Frau Christel Denner und Frau Kathi Hofsümmer überreicht wurden. Die zweite Spende in Höhe von 210 € kam vom Vorstand des Vocalo-Chores Erftstadt, überreicht durch Frau Christa Milde, 1. Vorsitzende, und Herrn Alfred Rödder, 2. Vorsitzender des Chores. Während der Chor-Weihnachtsfeier wurde eine von der Erftstädter Firma Geflügel Huth gespendete Gans versteigert und beschlossen, diesen Erlös dem Sprachcamp zur Verfügung zu stellen.

Kinder sind unsere Zukunft und erhalten hier eine wichtige Unterstützung für ihr weiteres Leben in unserer Stadt. Die Erfahrungen in früheren Jahren haben gezeigt, dass alle angemeldeten Kinder ihre Chance nutzen und immer pünktlich und sehr gern ins Sprachcamp kommen.

Wer mehr über diese Initiative erfahren möchte, kann sich an Frau Uschi Mertens, Leiterin des städtischen Familienzentrums, wenden unter Tel.: 02235-922144 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Weitere Spenden sind jederzeit willkommen.

 

VocalO ist 30 Jahre jung

Konzert unter dem Motto "Forever Young"

Veröffentlichung in der Werbepost vom Montag, den 06.06.2016/ Foto: cs


Als "Folklorechor" wurde der Chor VocalO im Jahre 1986 gegründet. Zum runden Jubiläum ließen 40 von mittlerweile über 50 Choristen und Choristinnen unter der Leitung von Joachim Petermann in der Realschulaula die letzten 30 Jahre musikalisch Revue passieren. Bei der rockig-poppigen Zeitreise unterstützte die Band des Chorleiters, die "News Grands Blues Band", den Erftstädter Chor.

Erftstadt-Liblar (cs). "Forever Young" lautete das gut gewählte Motto des Jubiläumskonzerts: Mit Songs aus den 1970er und 1980er Jahren bewiesen die rund 40 Sängerinnen und Sänger im Alter von 34 bis 80 Jahren aus Erftstadt, Köln, Brühl und Bergheim mit Engagement und Elan, dass Chor und interpretierte Evergreens frisch wie eh und je sind. "Die Losung signalisiert: wir bleiben jung", betonte VocalO-Vorsitzende Christa Milde. Der Chor VocalO, der über ein breites musikalisches Spektrum von Jazz- und Pop-Arrangements, Gospels und Spirituals bis hin zum Swing verfügt, präsentierte in verschiedenen Konstellationen - als achtköpfiges Ensemble unter der Dirigentin Christine Ahrends, als Chor mit oder ohne Begleitung durch die "News Grands Blues Band" oder mit den Solisten Regine Fisher, Karl-Heinz Breuer, Astrid Conradi und Angela Slotosch - ein zweistündiges schwungvoll-abwechslungsreiches Programm, dem sich ein Tanzabend anschloss, zu dem die "News Grands Blues Band" aufspielte.


Das Konzert war ein Höhepunkt des 30. Jubiläums, das VocalO in 2016 gefeiert hat. 1986 wurde der Chor unter dem Namen "Folklorechor" ins Leben gerufen. Der Name war Programm: die Choristen sangen Folklore in sieben Sprachen. Mit den Jahren stiegen die Sänger und Sängerinnen verstärkt auf Pop, Rock, Jazz und Gospel um. Aus diesem Grunde erfolgte vor fünf Jahren auch die Umbenennung in VocalO. "Bei der Namensfindung sollte die Idee einfließen, dass wir ein Orchester aus Stimmen bilden", erzählte Pressesprecherin Regine Fisher, "daher nannten wir uns VocalO mit einem großen O für Orchester." Zwei der Gründungsmitglieder sind noch aktiv, die ursprünglich kleine Gruppe hat sich in den letzten Jahren stark vergrößert und konnte auch jüngere Mitglieder gewinnen.
Seit Sommer 2000 leitet der Zülpicher Musikpädagoge Joachim Petermann den Erftstädter Chor. Petermann, der ebenso als Bigbandleiter am Franken-Gymnasium, Chorleiter der Singgemeinschaft Sievernich und Pianist der "New Grands Blues Band" tätig ist, konnte VocalO mit Schwung und Rhythmus neue musikalische Impulse verleihen. Heute singt der Chor ein Repertoire, das von Nenas "99 Luftballons" über ABBAs "Mamma Mia" und "Mama Loo" von den "Les Humphries Singers" bis hin zu Phil Collins "A groovy kind of love" reicht und traditionelle wie auch populäre internationale Weihnachtslieder einschließt.


Weitere Highlights der Feierlichkeiten bilden die Veranstaltung "Frau Höpker bittet zum Gesang" am 10. Juni sowie ein offener Gesangs-Workshop zum Thema "Musical und Filmmusik" mit dem Dozenten Jan-Hendrik Herrmann am 29. und 30. Oktober. Obwohl recht gut aufgestellt, insbesondere bei den Sopran- und Altstimmen, sucht der Chor Mitstreiter und Mitstreiterinnen, vor allem Tenor- und Bassstimmen. Interessenten mit Gesangserfahrung oder Notenkenntnissen wenden sich an Christa Milde, Tel. 02235/73827 oder an Regine Fisher, Tel. 02235/9599730.

Die Chorprobe findet immer dienstags von 20 bis 22 Uhr im Eurhytmieraum der Waldorfschule in Erftstadt-Liblar, An der Waldorfschule 1, statt.

Kölner Stadt-Anzeiger
18. Dezember 2012
Kölner Stadt-Anzeiger
30. Oktober 2012
Kölner Stadt-Anzeiger
21. Juni 2011
Kölnische Rundschau
21. Juni 2011